Grandioses Ergebnis für Palmberg Track Cycling Team

Dominique Anklam (vorne) und Carl Hinze

Dominique Anklam (vorne) und Carl Hinze


Das Palmberg Track Cycling Team war am vergangenen Wochenende beim Sprintcup in Erfurt am Start. Die Sprinter nutzten die Wettkämpfe um sich den letzten Schliff für die Bahnsichtung, die vom 25.-27.09. auf der Radrennbahn in Frankfurt an der Oder stattfindet, zu holen. Bei der BDR Sichtung haben die Bahnradsportler die letzte Möglichkeit sich durch gute Leistungen, für den Bundeskader 2016, zu empfehlen.
Das Palmberg Track Cycling Team war mit sieben Sportlerinnen und Sportlern, fast komplett vertreten und hoffte trotz einer sehr trainingsintensiven Woche, auf einige gute Leistungen.

In der Sprintqualli über 200m fliegend, konnten Lea Friedrich RST Dassow in der weiblichen Jugendklasse, Carl Hinze Schweriner SC in der männlichen Jugendklasse und Dominique Anklam Schweriner SC, in der juniorenklasse auf Anhieb die besten Zeiten erzielen.
Der erste Wettkampftag wurde als Poolsprint ausgefahren, sodass jeder Teilnehmer unabhängig von seiner Altersklasse, je nach gefahrener Quallizeit, seinen Gegnern zugeordnet wurde. Die Palmberger zeigten sich in einer erstaunlich guten Form, so konnte Dominique Anklam bei den Junioren, Carla Bertholdt bei den Juniorinnen und Carl Hinze in der Jugend U17 Klasse gewinnen, Lea Friedrich und Lena Karbe belegten in der weiblichen Jugend die Plätze 2 und 3.
Mit so einem Ergebnis hatten die Trainer Ronald Grimm und Erich Eichberg natürlich nicht gerechnet, aber es ging noch besser!
Am zweiten Tag wurde das Keirin Rennen ausgefahren. In den männlichen Klassen startete der ältere Jugendjahrgang, wie bei der Sichtung in Frankfurt/O., zusammen mit den Junioren in einem Rennen. Für das Finale das in zwei Läufen ausgefahren wurde, konnten sich sage und schreibe drei Palmbergfahrer qualifizieren. Sie setzten sich in beiden Finalläufen gegen die starke Konkurrenz aus Cottbus und Dudenhofen durch und konnten durch, Dominique Anklam, Tilman Ribbeck und Carl Hinze alle vom Schweriner SC, die Plätze 1-3 belegen. Nick Rother konnte nach harten Trainingseinheiten leider nicht an sein gewohntes Leistungsvermögen anknüpfen, der Sprinter vom Schweriner SC wurde 6. im Sprint und 9. im Keirin.
Die Sprinterinnen Lea Friedrich und Lena Karbe beide RST Dassow, dominierten den Keirin Wettbewerb der weiblichen Jugendklasse. Lea Friedrich konnte alle drei Läufe mit knallharten Sprints für sich entscheiden, Lena Karbe musste sich punktgleich im letzten Lauf der deutschen Vizemeisterin, Emma Götz aus Thüringen knapp geschlagen geben und belegte Platz 3.
Carla Bertholdt machte mit Platz 1, in der weiblichen Juniorenklasse, das überragende Abschneiden des Palmberg TCT perfekt.
Der Sprintcup in Erfurt war ein guter Test für die BDR Kurzzeitsichtung in Frankfurt/O. und lässt auf gute Ergebnisse beim letzten Höhepunkt der Saison 2015 hoffen.
Erich Eichberg, Teamleiter