Rekordflut beim BDR-Sprintercup und dem 1. Rostocker-Jugendomnium

Lea Friedrich

Lea Friedrich

Beim BDR-Sprintercup in Rostock am 25. und 26.06. wurden zahlreiche neue Bahnrekorde aufgestellt. Carl Hinze, der gemeinsam mit seinem Vereinskollegen vom Schweriner SC, Nick Rother, für die Junioren WM in Aigle nominiert wurde, verbesserte den Junioren-Rekord deutlich auf 10,751s. Lea Sophie Friedrich (RST Dassow) verbesserte den Bahnrekord von Olympiasiegerin Kristina Vogel in der weibl. Jugend über 200m fliegend um 0,4s auf 12,102s. Neuling Domenic Kruse (Schweriner SC) verbesserte den U15-Rekord deutlich auf 12,490s. Tobias Wächter (Schweriner SC) verbesserte den Bahnrekord von Olympiasieger Jens Fiedler bei den Männern auf 10,502s. Einen weiteren Bahnrekord über 200m fliegend gab es durch Marius Hannack (Erfurt, U17). Über eine Runde mit stehendem Start verbesserten Tobias Wächter (Schweriner SC, Elite), Dominique Anklam (Schweriner SC, U23) und Timo Bichler (Dudenhofen, U19) die bestehenden Bahnrekorde.

Im Sprint der Männer und Junioren gab es einen Schweriner 3-fach Erfolg durch Wächter, Anklam und Hinze. Im Sprint der weiblichen Jugend und der Juniorinnen belegte Lea Sophie Friedrich Platz 3. Beim Keirin einen Tag später revanchierte sich Lea und gewann alle Läufe. Bei den Männern und Junioren gab es wieder einen 3-fach Erfolg für den SSC, diesmal hieß das Ergebnis Wächter vor Anklam und Rother. Lokalmatador Tilman Ribbeck kam als 5. ins Ziel und war damit 2. bei den Junioren.
Eine Woche später ging die Rekordjagd beim 1. Rostocker Jugend-Omnium weiter. Trotz deutlich kühleren Temperaturen und mehr Wind stellten Anna-Helene Zdun (Osterweddingen, U17w) und Jo Ellen Look (Schweriner SC) im 2000m Zeitfahren neue Bahnrekorde auf. Am Sonntag verbesserte Domenic Kruse (Schweriner SC, U15) den Uralt Bahnrekord aus dem Jahr 1987 um mehr als eine Sekunde auf 37,504s. Jo Ellen Look verbesserte auch bei den Frauen den Bahnrekord. Leider beendete einsetzender Regen das Omnium während des Rundenrekordfahrens, so das da leider keine Bahnrekorde verbessert werden konnten. Bei der U15 gab es einen 3-fach Erfolg für die Trainingsgruppe des Schweriner Sportgymnasiums, Domenic Kruse gewinnt vor Hauke Mähling (HSG Uni Greifswald) und Tom Schunke (SV Dassow 24). Bei den Schülerinnen U15 setzte sich ebenfalls mit Laura Sophie Schunke (SV Dassow 24) eine Sportlerin aus dem Schweriner Leistungszentrum durch. Belinda Schubert (Bad Doberaner SV 90) belegte in der weiblichen Jugend Platz 3. Ebenfalls 3. hinter 2 starken Fahrern aus Frankfurt/O wurde Dominik Grimm (Schweriner SC) in der U17.

Ergebnis Sprintcup
Ergebnis 1. Rostocker Jugendomnium
Bahnrekorde Radrennbahn Rostock