Siege und gute Platzierungen BDR Bahnsichtung

Lena vor Lea

Lena vor Lea

Die Sportlerinnen und Sportler des Landesleistungszentrum des Radsportverbandes M/V in Schwerin, waren am Wochenende bei der Bahnsichtung in Frankfurt/O. am Start. Am ersten Tag stand die Sprintqualifikation über 200m fliegend und der Sprint auf dem Programm. Lea Friedrich und Lena Karbe RST Dassow sowie Carl Hinze und Nick Rother beide vom Schweriner SC, trainierten schon die ganze Woche mit der Jugend Nationalmannschaft, unter Anleitung des Bundestrainers Jörg Winkler, auf der schnellen Bahn in Frankfurt/O. und hatten somit eine optimale Vorbereitung auf den letzten wichtigen Wettkampf der Saison 2015.
In der Sprintqualli konnte Lea Friedrich mal wieder eine beeindruckende Form nachweisen, mit einer Zeit von 12,05 Sek verbesserte die zweifache Deutsche Meisterin ihre persönliche Bestzeit um fast eine halbe Sekunde, Platz zwei belegte ihre Dauerrivalin Emma Götz aus Erfurt mit 12,54 Sek. Auch Carl Hinze mit 11,07Sek und Tilman Ribbeck mit 11,26 fuhren persönliche Rekorde.

Im Sprintwettkampf der weiblichen Klassen fuhr Lea Friedrich bis ins Finalen, musste sich aber gegen Emma Götz geschlagen geben und wurde 2. Ihre Vereinskameradin Lena Karbe konnte in ihrem ersten Wettkampf in der weiblichen U19 Klasse, den 3. Platz in der Gesamtwertung belegen, sie wurde aber 1. in Ihrer Altersklasse. Die männlichen Fahrer Carl Hinze, Tilman Ribbeck und Nick Rother, alle Schweriner SC, belegten im Starken Feld der U19 Klasse die Plätze 5, 6 und 7. Die für den Schweriner SC startenden Dominique Grimm, Maarten Zillmer und Tom Neumann, hatten ihren ersten Start in der männlichen Jugendklasse, sie mussten noch Lehrgeld zahlen, zogen sich mit den Plätzen 10, 11 und 14 aber noch achtbar aus der Affäre.
Am Zweiten Tag wurden die Zeitfahrdisziplinen ausgefahren. Lea Friedrich konnte über 500m, mit einer guten Zeit von 37,26 Sekunden, nicht ganz an ihre Bestzeit von der Deutschen Meisterschaft anknüpfen, aber dennoch das Zeitfahren gewinnen, Lena Karbe belegte bei den weiblichen Junioren Platz 2. Die für die HSG Uni Greifswald startende U19 Fahrerin Vanessa Anklam, fuhr mit einer Zeit von 41,18Sek, persönliche Bestleistung und erfüllte damit die D/C Kadernorm für 2016, mit dieser Zeit wurde sie 3. in ihrer Altersklasse. Die männlichen Juniorenfahrer Carl Hinze, Nick Rother und Tilman Ribbeck fuhren über 1000m auf die Plätze 4,5 und 7.
Am abschließenden 3. Tag der Bundessichtung stand das Keirinrennen aller Altersklassen auf dem Programm. Lea Friedrich, lies gewarnt durch die Niederlage im Sprint nichts anbrennen und fuhr in beiden Läufen konsequent den Sieg nach Hause. Lena Karbe wurde im Wettkampf der weiblichen Klassen insgesamt wieder 3. und 1. in Ihrer Altersklasse U19 weiblich. Die männlichen Renner des Palmberg Teams, kamen immer besser in Schwung, so wurde Carl Hinze sehr guter 2., Tilman Ribbeck 4., Nick Rother musste nach inkonsequenter Fahrweise Lehrgeld zahlen und wurde unter Wert 8. im Feld der besten Kurzzeitfahrer Deutschlands.
Die männlichen Jugendfahrer Maarten Zillmer, Dominique Grimm und Tom Neumann belegten im abschließenden Keirinrennen, die Plätze 8, 10 und 11.
Erich Eichberg, Landestrainer